Geburtsmedizin | Schwangerschaftsbetreuung

"Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Schwangerschaft. Genießen Sie diesen außergewöhnlichen Zustand, indem neues Leben entsteht. Weil alles so neu für Sie ist, haben Sie sicher viele Fragen. Schreiben Sie alle Fragen auf und wir besprechen diese gemeinsam. Im gesamten Schwangerschaftsverlauf würde ich mich gern medizinisch um Sie und Ihr Kind kümmern, damit Sie so sorgenfrei wie möglich dieses große Wunder erleben können."
Ihre Ines Schönfelder

Im Bereich der Geburtsmedizin bieten wir Ihnen Beratung, Untersuchung, Ultraschalluntersuchungen und Blutentnahmen während der Schwangerschaft gemäß der Mutterschaftsrichtlinie und geburtsvorbereitende Akupunktur.

Mutterschaftsrichtlinie

(wird an die Bedürfnisse Ihrer Schwangerschaft angepasst)

  • 1.Termin: meist 7./ 8. Schwangerschaftswoche (SSW) Feststellung der SS Sono: in der Gebärmutter?, Einling?, Schwangerschaftswoche?, vaginale Untersuchung mit zytologischem Abstrich, pH Messung, Brustuntersuchung, Untersuchung auf Chlamydien im Urin, Blutentnahme (Blutgruppe, Immunstatus Röteln, Lues, Toxoplasmose, HIV, Hämoglobin, ausführliche Aufklärung Reisen, Sport, Zahngesundheit, Sex, Ernährung...
  • 2. Termin: 10./ 11./ 12. SSW Anlegen des Mutterpasses mit Laborergebnissen, Ultraschall des Kindes mit Organscreening, Bestimmung der Schwangerschaftswoche und Festlegung des Geburtstermins, genetische Beratung, ggf. Gespräch über Fruchtwasserpunktion, ggf. Überweisung zur frühen Feindiagnostik, vaginale Untersuchung
  • 3.Termin: 18./ 19. SSW Beurteilung Wachstum des Kindes, Fruchtwasser, Plazenta (Mutterkuchen), Durchblutungsmessung Mutter und Kind, ggf. Überweisung zur Feindiagnostik, vaginale Untersuchung
  • 4. Termin: 22. SSW 2. AK Suchtest, Hämoglobin, Diabetesscreening, vaginale Untersuchung
  • 5. Termin: 28. SSW CTG (Herztöne des Kindes), Vorstellung in der Entbindungsklinik ansprechen
  • 6. Termin: 32. SSW CTG, Beurteilung Wachstum des Kindes, Fruchtwasser, Plazenta, vaginale Untersuchung
  • 7. Termin: 35. SSW CTG, Hämoglobin, Hepatitis B Serologie (Blutuntersuchung)
  • 8. Termin: 37./ 38. SSW CTG, Hämoglobin, vaginale Untersuchung mit Abstrich auf ß- Streptokokken
  • 9. Termin: 40. SSW CTG, Beurteilung Wachstum des Kindes, Fruchtwasser, Plazenta, Überweisung an die Geburtsklinik zur weiteren Überwachung
  • 10. Termin: 4- 6 Wochen nach Geburt: vaginale Untersuchung und Krebsvorsorge, Brustuntersuchung, ggf. Wundkontrolle nach Kaiserschnitt, Hämoglobin, Beratung Kontrazeption und Familienplanung

Die Geburtsvorbereitende Akupunktur beginnt mit der vollendeten 36. SSW, dauert 30 min und ist für unsere Patientinnen kostenfrei.

Eine Betreuung durch eine Hebamme in der Schwangerschaft parallel zu den ärztlichen Vorsorgeterminen steht Ihnen zu und ist besonders den erstgebärenden Frauen zu empfehlen (Hebammenlisten für Berlin finden Sie im Netz). Wenn Sie es wünschen, kommt die Hebamme nach der Geburt zu Ihnen nach Hause und unterstützt Sie bei allen Fragen rund ums Kind und das Stillen. Sollten Sie nach der Zeit der Hebammenbesuche körperliche und vor allem seelischen Kummer haben, nehmen Sie bitte sofort Kontakt zu Ihrer Hebamme oder zu uns auf.

Wunschleistungen in der Schwangerschaftsbetreuung

(Preise gern im persönlichen Gespräch)

  • Ultraschalluntersuchung des weiblichen Genitales, der Brüste ohne medizinische Indikation (auf eigenen Wunsch)
  • Test auf humanes Papilloma- Virus HPV
  • Hormonspiegelbestimmung
  • Immunologischer Stuhltest (besonders empfindlicher Test auf verstecktes Blut im Stuhl)
  • Schwangerschaftstest
  • Blutgruppenbestimmung

...Und zusätzlich in der Schwangerschaft

  • Blutentnahme zur Klärung des Immunstatus von Toxoplasmose, Cytomegalievirus, Ringelröteln
  • Erweiterter Glukose- Toleranztest zur besseren Erkennung eines Schwangerschaftsdiabetes
  • Abstrich auf Streptokokken
  • Genetische Beratung zu Ersttrimester- Screening und Triple- Test
  • Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen
  • Akupunktur (Unfruchtbarkeit, Reizblase, Blasenentleerungsstörungen, Migräne, Rückenschmerzen, Allergie, Stärkung der ganzen Frau, Appetitregulation, Rauchentwöhnung)

Schwangerschaftskonflikt

In manchen Fällen kann eine Schwangerschaft einen Konflikt bedeuten, für den Sie sich nicht schämen sollten. Kommen Sie bitte damit zu uns.
Hilfe finden Sie auch bei pro Familia, Diakonie, DRK.